Zubehör

>>> Hallo und herzlich willkommen auf Koenigstigers-Urzeitkrebse.de. Hier erfahrt ihr alles Wissenswerte über die Zucht und Pflege von Urzeitkrebsen wie Triops Cancriformis - Triops Longicaudatus - Triops Australiensis - Lepidurus Apus - Artemia Franciscana - Artemia Parthenogenetica - Artemia spec. Sibiria - Artemia cf. Salina - Artemia Salina - Branchipus Schaefferii - Daphnia Magna - Daphnia Pulex und vielen anderen <<<
 

Home
Nach oben

Besucher :

Jeder braucht für eine erfolgreiche Triopszucht das ein oder andere Zubehör, um sich die alltäglichen Aufgaben zu erleichtern. Darum hier eine Auflistung der gebräuchlichsten Hilfsmittel.

Pipette

Pipetten sind allgemein bei der Fütterung von Larven und Jungtieren, der Dosierung von Wasserzusätzen und auch bei der Reinigung des Beckens unerlässlich und sollten in keiner gut ausgestatteten Triopszucht fehlen!

Kescher

Ein für die Triopszucht geeigneter Kescher ist wenigstens 4 * 6cm groß und hat besonders feine, weiche Maschen, damit die feinen Blattbeinchen der Triops nicht verletzt werden. Bei besonders großen Exemplaren wäre ein etwas größerer Kescher ( 6 * 10cm ) angebracht.

Thermometer

Es gibt drei verschiedene Arten von Thermometern : Kristall-, Alkohol- und Digitalthermometer. Das Kristallthermometer ist meistens schon bei einem Standartaquarium dabei. Als kleines Manko muss man erwähnen, dass es von der Lufttemperatur beeinflusst wird. Das mit einem Saugnapf an der Innenseite des Aquariums befestigte Alkoholthermometer ist da schon sehr viel zuverlässiger, nimmt aber Platz im Innenraum weg. Das Digitalthermometer bietet neben meist noch mehreren Nebenfunktionen die genauesten Messwerte, ist dafür aber auch um ein vielfaches teurer.

Trockenschälchen

Dienen vor allem dazu um geernteten eireichen Sand möglichst weit auszubreiten, damit das darin gebundene Wasser besser verdunsten kann. Für diesen Zweck eignen sich flache Gefäße wie Schüsseln oder Schalen am besten.

Plastiktüten

Um selbst hergestellte Zuchtansätze besser lagern zu können und um nichts durcheinander zu bringen, empfiehlt es sich, ein paar Plastiktütchen auf Vorrat zu haben um alles sauber und steril verpackt lagern zu können. Etiketten oder Folienschreiber, damit man auch nach einer Weile noch weiß, was drinnen ist, ist anzuraten!

Reagenzröhrchen

Zum Aufschlemmen von Algenpulver zur besseren Nahrungsaufnahme für Jungtiere, Aufbewahrung von Eiern oder Futter sind diese aus dem Chemielabor bekannten Röhrchen ein unerlässliches Hilfsmittel!

Löffel

Für die Ernte von Triopseiern benötigt man unbedingt einen Löffel. Besonders gut eignen sich dafür Kaffeelöffel mit großer Mulde und langen Stiel die meistens kostenlos bei Großpackungen beigelegt sind. Mit einer heißen Nadel piekst man ein paar kleine Löcher in den Boden, damit der Löffel unter Wasser weniger Strömung erzeugt. Mit einem solchen Löffel lassen sich die Eier leicht ernten ohne mit der Hand ins Wasser zu müssen oder zuviel Dreck aufzuwirbeln.

Scheibenmagnet

Leider verdrecken mit der Zeit die Aquarienscheiben und versperren einem die Sicht auf die Triops. Um wieder Durchblick zu bekommen, sollte man sich einen Scheibenmagneten zulegen. Ein Teil wird im Aquarium installiert, der andere außerhalb. Durch einfaches hin und herbewegen kratzt der innere Magnet die Scheibe wieder frei.

Scheibenkratzer

Den selben Effekt wie beim Scheibenmagneten erzielt man mit einem Scheibenkratzer. Vorteil bei diesem Gerät ist, dass man keinen hässlichen Klotz die ganze Zeit am Aquarium haben muss und sich mit ihm sehr schnell auch größere Flächen reinigen lassen.

Brutkasten

Besonders bei der Umgewöhnung an ein neues Aquarium oder bei der Isolation von kranken Tieren leistet der Brutkasten hervorragende Dienste. Dieser an der Wasseroberfläche schwimmende Kunststoffkasten ist in einer professionellen Triopszucht ein Musthave.

Mulmsauger

Triops machen sehr viel Dreck. Wenn Innenfilter und Schnecken versagen, kann man mit einem Mulmsauger schnell und effizient den Aquarienboden von Dreck befreien. Mit einfachen physikalischen Gegebenheiten ist dieses Gerät so einfach wie effektiv. Er lohnt sich besonders bei sehr großen Zuchten oder bei Aquarien mit sehr dichtem Besatz.

 

 

 

Home ] Nach oben ]

Copyright © 2005 - 2014 Königstigers Urzeitkrebse
Stand: 30. Juni 2010
Impressum