Umgewöhnen und Umsetzen

>>> Hallo und herzlich willkommen auf Koenigstigers-Urzeitkrebse.de. Hier erfahrt ihr alles Wissenswerte über die Zucht und Pflege von Urzeitkrebsen wie Triops Cancriformis - Triops Longicaudatus - Triops Australiensis - Lepidurus Apus - Artemia Franciscana - Artemia Parthenogenetica - Artemia spec. Sibiria - Artemia cf. Salina - Artemia Salina - Branchipus Schaefferii - Daphnia Magna - Daphnia Pulex und vielen anderen <<<
 

Home
Nach oben

Besucher :

Ist der junge Triops erst mal groß genug, dass er umgesetzt werden kann, was ist in der Regel nach etwa einer Woche der Fall ist, sollte man das Tier bereits eine Weile vorher umgewöhnt haben.
Sobald alle Nauplien sich zu jungen Triops weiterentwickelt haben ( in etwa am 3. bis 5. Tag ) muss man ein bisschen Wasser aus dem Aquarium in das Aufzuchtsbecken geben. Etwa 1/4 pro Tag ist dabei vollkommen ausreichend. Der Sinn des Ganzen ist es die Triops langsam aber sicher an die Wasserwerte im neuen Zuhause zu gewöhnen.
Hat man am 7. Tag dann etwa 3/4 Aquarienwasser im Aufzuchtsbecken, können die mindestens 1,5cm großen Triops vorsichtig mit einem feinen Kescher eingefangen und in einen Plastikbeutel mit Wasser aus dem Aufzuchtsbecken gegeben werden. Dieser Beutel wird nun mit ausreichend Luft zusammen und einem Gummiband verschlossen und oben in das Aquarium gelegt. Nach etwa einer halben Stunde hat sich die Wassertemperatur in dem Beutel und in dem Aquarium angeglichen und man kann problemlos die Triops in ihr neues Zuhause entlassen.
Befinden sich bereits größere Triops oder andere potenzielle Fressfeinde in dem Aquarium, empfiehlt es sich die jungen Triops erst einmal in einen Brutkasten zu setzen, wo sie vor größeren Tieren geschützt sind und sich noch einige Tage gezielt pflegen lassen. Nach ein zwei Tagen, wenn die Triops wenigstens zwei Zentimeter groß sind, sollten sie robust genug sein, um keinem Artgenossen oder anderen Tieren zu Opfer zu fallen. Der Brutkasten ist zwar nicht zwingend notwendig, hat sich allerdings als sehr vorteilhaft erwiesen, da beim Umsetzen einige Triops dazu neigen ein wenig zu schwächeln und sind damit eine leichte Beute für größere Artgenossen. Man kann dem zusätzlich noch etwas entgegen wirken, wenn man in den ersten Tagen des Zusammenlebens eine extragroße Portion Futter füttert.

Erwachsene Tiere werden in einem Plastikbeutel mit Wasser aus dem alten Aquarium in das neue Aquarium gesetzt und wie in der Anleitung oben, langsam umgewöhnt.

 

 

 

Home ] Nach oben ]

Copyright © 2005 - 2014 Königstigers Urzeitkrebse
Stand: 09. Oktober 2012
Impressum