Reinigung

>>> Hallo und herzlich willkommen auf Koenigstigers-Urzeitkrebse.de. Hier erfahrt ihr alles Wissenswerte über die Zucht und Pflege von Urzeitkrebsen wie Triops Cancriformis - Triops Longicaudatus - Triops Australiensis - Lepidurus Apus - Artemia Franciscana - Artemia Parthenogenetica - Artemia spec. Sibiria - Artemia cf. Salina - Artemia Salina - Branchipus Schaefferii - Daphnia Magna - Daphnia Pulex und vielen anderen <<<
 

Home
Nach oben

Besucher :

Wo die Filterpumpe und die Aquarienschnecken versagen muss der Triopszüchter selbst aktiv werden...

Abgeworfene Schalen

Ein Triops häutet sich fast täglich... Es fallen also mit der Zeit jede Menge Schalen ab, die sehr schnell den gesamten Bodengrund bedecken können. Die Schalen können ganz leicht mit einem Kescher eingesammelt werden.

Futterreste

Futterreste die nach 24 Stunden nicht verspeist worden sind, müssen abgesaugt werden, damit sie die Wasserqualität nicht mindern. Das Futter kann mit einem einfachen Silikonschlauch abgesaugt werden.

Detritus

Triops fressen viel und demnach produzieren wie auch viel Sch... . Die muss natürlich auch abgesaugt werden, weil kein Tier gerne in seinem eigenen Dreck umherkrabbelt... Der Detritus kann auch ganz leicht mit einem Silikonschlauch abgesaugt werden.

Abgestorbene Blätter an Wasserpflanzen

Triops - besonders die Euros - knabbern gerne an Wasserpflanzen herum und leider schaffen sie es oftmals die Pflanzen so schwer zu verletzen, dass ein Blatt abstirbt. Damit die Pflanze nicht unnötig Energie in das abgestorbene Blatt steckt, muss dieses Blatt, sobald es sich bräunlich verfärbt mit einer kleinen Nagelschere abgeschnitten werden. Die Blätter kann man, wenn sie einen nicht stören, im Aquarium liegen lassen, da viele Triops gerne an den abgestorbenen Wasserpflanzen herumknabbern.

Tote Tiere

Jedes Triopsleben hat irgendwann einmal ein Ende... Die toten Tiere können einen Tag lang im Becken gelassen werden. Manchmal werden sie von ihren Artgenossen angeknabbert. Man sollte ihnen unbedingt diese Möglichkeit lassen, da ein toter Triops die perfekte Nahrungsquelle ist, da er exakt die Nährstoffe enthält, die ein anderer Triops zum wachsen benötigt. Die sterblichen Überreste müssen nach 24 Stunden mit einem Kescher entfernt werden, damit sie nicht anfangen zu schimmeln.

 

 

 

Home ] Nach oben ]

Copyright © 2005 - 2014 Königstigers Urzeitkrebse
Stand: 30. Juni 2010
Impressum