Probleme bei der Zucht

>>> Hallo und herzlich willkommen auf Koenigstigers-Urzeitkrebse.de. Hier erfahrt ihr alles Wissenswerte über die Zucht und Pflege von Urzeitkrebsen wie Triops Cancriformis - Triops Longicaudatus - Triops Australiensis - Lepidurus Apus - Artemia Franciscana - Artemia Parthenogenetica - Artemia spec. Sibiria - Artemia cf. Salina - Artemia Salina - Branchipus Schaefferii - Daphnia Magna - Daphnia Pulex und vielen anderen <<<
 

Home
Nach oben

Besucher :

Bei der Zucht kommt es sehr schnell zu Problemen, die den reibungslosen Zuchtablauf stören können. Wie man dies so gut wie möglich verhindert, erfahrt ihr hier.

Eierlegende Tiere sterben aus Altersschwäche

Triops haben leider nur eine sehr begrenzte Lebenserwartung. Selbst unter idealen Bedingungen werden sie selten älter als zwei Monate. Damit nicht irgendwann alle Tiere aussterben und es wieder zwei Wochen dauert, bis neue Tiere groß genug sind um Eier zu legen, sollte man über eine  Kontinuierliche Zucht nachdenken.

Eierlegende Tiere sterben plötzlich

Das kann natürlich sehr viele Ursachen haben. Bei ertragsorientieren Zuchten kommt es sehr häufig vor, dass das Wasser mit Nährstoffen übersättigt ist und es zu einer Nitritvergiftung kommt. Diesem Problem kann man mit Wasserpflanzen und einem Wasserwechsel Abhilfe schaffen. Bei anderen Problemen, wäre ein Klick hier hilfreich.

Gelegte Eier schlüpfen

Lässt man die gelegten Eier zu lange im Aquarium, kommt es leider gelegentlich vor, dass die Eier bereits in dem Wasser in dem sie gelegt worden sind, schlüpfen. Hier empfehle ich die Nauplien sofort nachdem sie geschlüpft sind, sie in einem separaten Becken zu isolieren und den gesamten Bodengrund einmal durchzusieben und so viele Eier wie möglich heraussieben um das Schlüpfen weiterer Nauplien zu verhindern.

Eier sind nicht zu finden

Wartet man zu lange mit der Eierernte, kann es passieren, dass die Triops die Eierknäule kaputt machen, wenn sie an einem anderen Tag noch mal an der selben Stelle ihre Eier verbuddeln wollen. Wenn nur noch einzelne Eier im Sand sind, hat man verloren, da es nun unmöglich ist die Eier einzeln aus dem Sand zu sammeln. Hier hilft es nur noch den gesamten Sand aus dem Becken herauszunehmen und alles auf einmal zu trocknen.

Triops fressen ihre Eier auf

Bei Futtermangel kommt es leider gelegentlich vor, dass Triops ihre Eier fressen, da diese in besonders konzentrierter Form genau die Nährstoffe enthalten die sie brauchen. Triops fressen ihre Eier aber nur in Extremsituationen. Mit einer Extraportion Futter sollte diesem Problem leicht beizukommen sein.

 

 

 

Home ] Nach oben ]

Copyright © 2005 - 2014 Königstigers Urzeitkrebse
Stand: 30. Juni 2010
Impressum