FAQ-Futter

>>> Hallo und herzlich willkommen auf Koenigstigers-Urzeitkrebse.de. Hier erfahrt ihr alles Wissenswerte über die Zucht und Pflege von Urzeitkrebsen wie Triops Cancriformis - Triops Longicaudatus - Triops Australiensis - Lepidurus Apus - Artemia Franciscana - Artemia Parthenogenetica - Artemia spec. Sibiria - Artemia cf. Salina - Artemia Salina - Branchipus Schaefferii - Daphnia Magna - Daphnia Pulex und vielen anderen <<<
 

Home
Nach oben

Besucher :

Was für Futter brauche ich?

Du brauchst wenigstens zwei, besser vier Komponenten! Erstens brauchst du ein besonders reichhaltiges Proteinfutter, das den Triops die fürs Wachstum nötigen Nährstoffe liefert. Zweitens brauchst du unbedingt ein pflanzliches Futter, das überwiegend Mineralstoffe liefert und jene Proteine ergänzt, die in dem Proteinfutter nicht enthalten sind. Zusätzlich werden ein paar frische Wasserpflanzen und hin und wieder etwas Lebendfutter auch nicht schlecht!

Wie viel frisst ein Triops am Tag?

Ein Triops frisst am Tag bis zu 40% seines Körpergewichtes! Das wäre so als wenn ein 80kg schwerer Mensch am Tag etwa 150 Hamburger essen würde.

Wie viel Futter brauche ich für meine Triopsfamilie?

Das richtet sich nach der Größe und der Anzahl der Tiere. Die Faustregel besagt, pro zwei Zentimeter Tier eine Kraftfutterkugel pro Tag. Zusätzlich etwa ein Drittel an Grünfutter zufüttern und wenigstens einmal die Woche etwas Lebendfutter geben.

Wozu so viele verschiedene Futtersorten?

Das ist wichtig, damit du deine Triops nicht zu einseitig ernährst und es nicht zu Mangelerscheinungen kommt. Eine ausgewogene Ernährung macht deine Triops gesund und vital.

Triopsfutter ist so teuer, gibt's auch billige Alternativen?

Triopsfutter ist speziell für die Bedürfnisse von Triops abgestimmt und stellt eine perfekte Nahrung dar. Daher nur wenige andere Tiere solch hohe Ansprüche ans Futter stellen, ist es schwierig, da etwas passendes zu finden! Du kannst höchstens Koi- oder Welsgranulat verfüttern, das ist aber genauso teuer.

Kann ich das Flockenfutter für meine Fische nehmen?

Prinzipiell ja, allerdings schwimmen Flocken lange Zeit an der Wasseroberfläche. Triops leben die meiste Zeit am Boden und brauchen sinkfähiges Futter.

Kann ich auch anderes Tierfutter nehmen ?

Wenns gar nicht anders geht kannst du zur Not Kaninchenpellets oder Hundegranulatfutter nehmen, die sind zwar nicht so nahrhaft wie Kraftfutter, dafür aber ziemlich billig zu bekommen.

Kann ich die Mückenlarven aus der Regentonne füttern?

Ja und Nein! Prinzipiell kannst du sie natürlich verfüttern, du kannst allerdings auch mit dem Wasser noch andere unerwünschte Tiere mit einschleppen oder gar die Wasserqualität dadurch mindern! Wenn du das Wasser vorher kurz mit einem Wassertest hinsichtlich seiner Qualität überprüfen kannst, wäre das gut.

Gehen auch die Wasserflöhe aus dem Tümpel um die Ecke?

Selbes Problem wie bei den Mückenlarven!

Wie sieht's mit Regenwürmern, Maden und Mehlwürmern aus?

Das wäre eine willkommene Nahrungsergänzung, da diese Tiere sehr viele wichtige Proteine enthalten und deine Triops sich sicherlich sehr über einen solchen Leckerbissen für zwischendurch freuen würden.

Mögen meine Triops auch vegetarisches Futter?

Ja klar! Besonders die Euros lieben pflanzliche Kost!

Kann ich ihnen Salat, Gurken usw. geben?

Ja, in geringen Mengen kannst du Salatblätter, Gurken, Karotten, Kartoffeln und ähnliches füttern.

Triops brauchen ja Proteine, kann ich ihnen ein Stück Salami geben?

Salami ist grade ein schlechtes Beispiel, da Triops keine Räucherware vertragen! Von geräucherten, gewürzten oder gepökelten Sachen solltest du lieber die Finger lassen! Gegen ein frisches Stück Hackfleisch ist allerdings nichts einzuwenden.

Ginge auch ein Stückchen geronnenes Eiweiß ?

Kein Problem! Solange kein Salz dran ist, kannst du ohne Probleme auch mal Eiweiß füttern.

Mögen Triops auch Nudeln ?

Nein! Nudeln bestehen fast ausschließlich aus Kohlenhydraten und Ballaststoffen, die deine Triops nicht so sehr benötigen wie Proteine! Ein Stückchen Fleisch oder Ei wäre auf jeden Fall besser geeignet.

Brauche ich unbedingt Lebendfutter?

Es ist nicht zwingend notwendig! Aber durch Versuche habe ich herausgefunden, dass man mit dem Angebot von Lebendfutter den Kannibalismus und die Aggressivität zwischen den Artgenossen stark eingrenzen kann. Außerdem fördert das den natürlichen Jagdtrieb der Tiere und  damit ihr Wohlbefinden.

Welches Lebendfutter ist am besten geeignet?

Ich persönlich bevorzuge Daphnia, Artemia und Tubifex. Diese haben sich bisher bei mir am besten bewährt.

Wie kann ich den Kannibalismus im Aquarium verhindern?

Kannibalismus kannst du einmal dadurch einschränken, indem du den Tieren genug Platz in ihrem Zuhause bietest, aber auch eine abwechslungsreiche, reichhaltige Ernährung sowie hin und wieder etwas Lebendfutter können den Kannibalismus stark eingrenzen.

Fressen Triops tote Artgenossen oder nicht?

Ich konnte schon oft beobachten, das Triops über verstorbene Artgenossen herfallen, allerdings sind sie auch schon oft genug liegen gelassen worden. Ich denke, ein hungriger Triops hätte gegen einen verstorbenen Artgenossen nichts einzuwenden! Wenn ein Tier verendet ist, könnt ihr die Futtermenge geringfügig reduzieren, damit die Tiere über den Verstorbenen herfallen.

 

 

 

Home ] Nach oben ]

Copyright © 2005 - 2014 Königstigers Urzeitkrebse
Stand: 22. September 2010
Impressum