FAQ-Bodengrund

>>> Hallo und herzlich willkommen auf Koenigstigers-Urzeitkrebse.de. Hier erfahrt ihr alles Wissenswerte über die Zucht und Pflege von Urzeitkrebsen wie Triops Cancriformis - Triops Longicaudatus - Triops Australiensis - Lepidurus Apus - Artemia Franciscana - Artemia Parthenogenetica - Artemia spec. Sibiria - Artemia cf. Salina - Artemia Salina - Branchipus Schaefferii - Daphnia Magna - Daphnia Pulex und vielen anderen <<<
 

Home
Nach oben

Besucher :

Welcher Bodengrund eignet sich am besten?

Nach meiner Erfahrung eignet sich feiner Quarzsand mit einer Körnung von unter einem Millimeter am besten! Je feiner er Sand, umso leichter können die Triops darin buddeln.

Welche Körnung sollte guter Sand haben ?

Triopssand hat eine Körnung von unter 1mm. Bei noch feinerem Sand kann man ein Artemiasieb verwenden um die von den Triops gelegten Eier abzusieben, was die Eierernte erheblich erleichtert.

Wie teuer ist ein Beutel Sand?

Ganz unterschiedlich! Herkömmlicher Aquariensand ist für etwa einen Euro pro Kilo zu haben, ich rate jedoch zum Kauf von Sandkastensand oder Sanduhrsand aus dem Baumarkt, der ist mit 5 Euro pro 20 Kilo bedeutend billiger.

Woher kriege ich den Sand?

Tierfachgeschäft oder Baumarkt!

Wie hoch sollte man den Sand in dem Aquarium auslegen?

Versuche haben gezeigt, dass 4-5cm ideal sind, da selbst ausgewachsene Triops nicht tiefer buddeln können. Wem das zuviel ist, der kann auch nur in den Ecken kleine Hügel aufschichten und die Sanddicke in der Mitte reduzieren.

Kann ich auch Erde aus dem Garten nehmen?

Nein, das ist keine so gute Idee, da die Erde meistens extrem reichhaltig an Nährstoffen und an Eiern von Parasiten ist. Das Wasser würde sich trüben und sehr schnell für Triops unbewohnbar werden, da es extrem schnell veralgen und von Würmern, Pantoffeltierchen und anderen bevölkert werden würde.

Ist die Farbe wichtig?

Die Farbe ist total egal! Ich persönlich bevorzuge weißen Sand, da man in ihm besonders leicht die Triopseier erkennen kann, andere Farben sind aber genauso in Ordnung.

Kann ich den Sand so aus dem Beutel ins Aquarium geben?

Nein! Meistens ist in den Sandbeuteln noch eine Menge Staub drinnen, der mit dem Wasser leicht in Lösung geht und es damit enorm härter macht. Außerdem würde das Wasser dadurch erheblich getrübt werden. Man kann dies verhindern, indem man den Sand mehrmals vorher in einem Eimer mit etwas Wasser auswäscht.

 

 

 

Home ] Nach oben ]

Copyright © 2005 - 2014 Königstigers Urzeitkrebse
Stand: 22. September 2010
Impressum