Bodengrund

>>> Hallo und herzlich willkommen auf Koenigstigers-Urzeitkrebse.de. Hier erfahrt ihr alles Wissenswerte über die Zucht und Pflege von Urzeitkrebsen wie Triops Cancriformis - Triops Longicaudatus - Triops Australiensis - Lepidurus Apus - Artemia Franciscana - Artemia Parthenogenetica - Artemia spec. Sibiria - Artemia cf. Salina - Artemia Salina - Branchipus Schaefferii - Daphnia Magna - Daphnia Pulex und vielen anderen <<<
 

Home
Nach oben

Besucher :

Daher Triops die meiste Zeit ihres Lebens am Boden des Aquariums verbringen und er von entscheidender Bedeutung für die Fortpflanzung ist, sollte man ihm besondere Aufmerksamkeit zukommen lassen.

Versuche haben gezeigt, dass Triops feinen Sand bevorzugen, da er sich wesentlich leichter umgraben lässt, als grober Kies. Auch erleichtert ihnen feiner Sand die Eiablage, da sie mit besonders feinen Sandkörnern leichter ihre Eier zu Knäulen verkleben können. Als optimal hat sich besonders feiner Quarzsand herausgestellt. Eine Körnung von unter einem Millimeter ist perfekt. Solchen Sand bekommt man meistens im Baumarkt als Sandkastensand, aber auch manchmal in Fachgeschäften für Aquaristik. Einen 20kg Sack bekommt man manchmal schon ab 10€. Ich empfehle euch aber, wenn ihr einen Beutel Sand gekauft habt, diesen mehrmals mit klarem Leitungswasser auszuwaschen, bis keinerlei Trübung des Wassers mehr eintritt. Meist sind sehr feine Stäube im Sand drinnen, die sich leicht lösen und das Wasser damit extrem hart machen. Es ist zwar eine nervtötende und langwierige Aufgabe, doch kann ein Versäumnis schnell zum Tod der Tiere führen.
Die Farbe ist im Prinzip egal! Ich habe keine Auswirkungen auf das Verhalten der Triops feststellen können. Der einzige Vorteil der schneeweißer Sand gegenüber farbigem Sand hat, ist, dass man in ihm leichter die Eier der Triops findet, da sie sich farblich gut darauf abheben.
Erde ist prinzipiell auch möglich, würde aber auf Grund von Düngemitteln davon abraten! Häufig ist die Erde voll mit Nitrat und beeinflusst die Wasserwerte erheblich. Quarzsand, sofern er ausreichend abgewaschen wurde, beeinträchtigt die Wasserwerte nur minimal bis gar nicht.

 

 

 

Home ] Nach oben ]

Copyright © 2005 - 2014 Königstigers Urzeitkrebse
Stand: 09. Oktober 2012
Impressum