Woche 7

>>> Hallo und herzlich willkommen auf Koenigstigers-Urzeitkrebse.de. Hier erfahrt ihr alles Wissenswerte über die Zucht und Pflege von Urzeitkrebsen wie Triops Cancriformis - Triops Longicaudatus - Triops Australiensis - Lepidurus Apus - Artemia Franciscana - Artemia Parthenogenetica - Artemia spec. Sibiria - Artemia cf. Salina - Artemia Salina - Branchipus Schaefferii - Daphnia Magna - Daphnia Pulex und vielen anderen <<<
 

Home
Nach oben

Besucher :

Tag 43

Und wieder 2 Tiere weniger... Bleiben noch 7 übrig. Größe nahezu unverändert bei etwas mehr als 7cm im Schnitt. Fütterung beläuft sich auf 25 Kraftfutterkugeln und einen halben Algenchip, sowie einen Würfel Tubifex und 2 Shrimps. Heute keine Häutung festgestellt. Gesundheitszustand der Tiere ist jedoch gut. Kann jedenfalls nichts außergewöhnliches feststellen.

Tag 44

7 Lepidurus sind noch am leben. Habe heute wieder Pflanzen beschnitten, Filter eben kurz ausgequetscht, die überzähligen Mooskugeln wieder rausgeworfen, Scheiben geputzt und ein paar abgestorbene Pflanzenteile eingesammelt. Bei den Tieren nichts besonderes Festzustellen. Futterration bleibt wie gehabt. Eierernte wieder wie gewohnt.

Tag 45

Heute wieder ein paar Pure Eggs hergestellt und wieder eine Fuhre neue Ansätze abgefüllt. Die 3. Fuhre hat nun sogar 21 Eier pro 10g! Zuchtansatzmenge dementsprechend auf 15g reduziert. Den Tieren gehts gut. Eine Häutung konnte live beobachtet werden. Ein kleiner Moppel von inzwischen 7,5cm hat sich nach anfangs eher zaghaften Versuchen relativ schnell aus seiner Schale befreit. Alles bestens bei den anderen Tieren. Futtermenge wieder wie gehabt.

Tag 46

Was soll ich sagen? Wie gestern, alles im grünen Bereich! 7 Lepidurus schwimmen munter durchs Becken und verbuddeln weiterhin fleißig ihre Eier. Futter und Eiernte wie gewohnt... Heute etwas Lebendfutter ins Becken gegeben, das seltsamer Weise kaum Beachtung geschenkt bekommen hat. Nanu?

Tag 47

Dritte Fuhre Eier auch okay... Schlupfquote von knapp über 50%. Zwischen den 7verbleibenen Lepidurus tummeln sich nun noch etwa 100 Daphnia und ne Horde Muschelkrebschen... Warum werden die nicht mehr gefressen? Who knows... Futterration leicht reduziert... vielleicht kann man den Lepidurus ja den Appetit etwas steigern!

Tag 48

Na super... 2 Tiere gestorben. Der erste scheint sich irgendwie bei einer Häutung verletzt zu haben, eine Schwanzgabel und der "Löffel" sind beide abgerissen. Der andere liegt einfach nur leblos da. Keine Todesursache Feststellbar. Immernoch Daphnia und Muschelschaler im Becken. Den anderen Lepidurus gehts aber gut.

Tag 49

Derzeitige Bilanz nach 7 Wochen : 5 Lepidurus leben noch. Größe zwischen 7,3 und 7,6cm. Derzeit liegen etwa 8.000 bis 10.000 Eier zum Trocknen, auf Eis oder sind schon fertig. Es ist schwer zu schätzen, da ich mich mit der Eierdichte scheinbar verschätzt habe. Die letzten Führen an Zuchtansätzen waren deutlich Eireicher als gedacht. Darum eher an der oberen Grenze anzusiedeln.

 

 

Home ] Nach oben ]

Copyright © 2005 - 2014 Königstigers Urzeitkrebse
Stand: 17. November 2009
Impressum