Woche 1

>>> Hallo und herzlich willkommen auf Koenigstigers-Urzeitkrebse.de. Hier erfahrt ihr alles Wissenswerte über die Zucht und Pflege von Urzeitkrebsen wie Triops Cancriformis - Triops Longicaudatus - Triops Australiensis - Lepidurus Apus - Artemia Franciscana - Artemia Parthenogenetica - Artemia spec. Sibiria - Artemia cf. Salina - Artemia Salina - Branchipus Schaefferii - Daphnia Magna - Daphnia Pulex und vielen anderen <<<
 

Home
Nach oben

Besucher :

Zuchtansatz gestartet bei etwa 8°C Wassertemperatur in einem 6 Liter Aufzuchtsbecken. Verwendet habe ich aufbereitetes Leitungswasser, welches vorher ca. 2 Wochen abgestanden hat ( pH 7,4; GH 5; KH 2; NO³ <25mg/l; NO² <1mg/l ). Beleuchtung erfolgt durch eine Aquarienleuchte und durch das Südfenster. Menge der enthaltenen Eier ist schwer abzuschätzen, da die Eier sehr ungleichmäßig im Substrat verteilt sind und auch Eier anderer Tiere enthalten sind.

Tag 1

Nach ca. 30 Stunden sind die ersten Larven zu sehen. Ich zähle etwa 15 Stück. Allesamt im 1. Stadium. Sind mäßig aktiv, scheinen aber ganz munter zu sein

Tag 2

Über Nacht sind noch ein paar Tiere dazugeschüpft. Nun sind es etwa 30 Tiere. Einige wenige davon haben sich inzwischen gehäutet und sind nun im 2. Stadium. Sind auch wieder einige Muschelkrebschen drinnen... Naja... soll mir recht sein, muss ich weniger füttern :twisted:

Tag 3

So... das wars dann wohl mit dem Schlüpfen... beginne heute damit die Temperatur langsam zu erhöhen, indem ich die Wassermenge im Überbecken erhöhe und damit dem Abstand des Auszuchtsbeckens zum Kühlakku vergrößere. Temperatur nun bei ca. 12-14°C. Es sind noch 30 Tiere im Becken. Einige davon scheinen inzwischen schon weiter als das zweite Stadium zu sein, da sie nun shcon deutlich agiler durchs Becken sausen... Habe heute erstmals ein bisschen Algenpulver gefüttert. Vorher was in dem Substrat noch genug Futter für sie drinnen.

Tag 4

Heute konnte ich nichts besonderes feststellen. Die Larven entwickeln sich nun, daher die Temperatur gesteigert wurde, entsprechend schneller und schwimmen nun auch deutlich munterer durchs Becken... Größte gesichtete Nauplie misst etwa 3mm. 2. bis 3. Stadium alles vertreten... eine könnte inzwischen im 4. sein... Temperatur wieder Leicht erhöht auf 15-16°C

Tag 5

Heute hab ich das erste Mal eine Kraftfutterkugel zerkleinert und gefüttert. Die kleinen Lepidurus, die sich inzwischen entwickelt haben, scheinen sich drüber gefreut zu haben... etwa ne halbe Stunde, nach der Fütterung saßen 4 kleine Mini-Lepidurus auf den Krümeln drauf und waren am Mampfen... Habe den Kühlakku nun endgültig rausgenommen. Wassertemperatur ist jetzt bei 19°C. Es sind noch 27 Tiere übrig, drei scheinen über Nacht verstorben zu sein... Naja, macht nichts. Der Rest hat überlebt... das ist die Hauptsache! Größe der Tiere etwa 3-5mm

Tag 6

Oha... ein ganz schöner Wachstumsschub ist bei den Lepidurus passiert. Das größte Tier misst nun ca. 7-8mm, die kleinsten Exemplare liegen nun bei etwa 5mm, sind aber inzwischen alle aus dem Larvenstadium raus. Heute das erste Mal mehr Kraftfutter als Algenpulver gefüttert. Ein paar Krümel Vitaminfutter gabs auch noch. Menge liegt jetzt bei 3 Kraftfutterkugeln und einer Messerspitze Vitamin und Algenpulver dazu. Allen Tieren scheints gut zu gehen. Leider wieder 2 kaputt gegangen... 25 bleiben übrig.

Tag 7

So... nun wirds Zeit für einen Wasserwechsel. Habe etwa 25% gewechselt. Die inzwischen fast 1cm großen Tierchen scheinen das gut verkraftet zu haben. Am abend wirkten alle noch putzmunter. Futterration auf 5 Kraftfutterkugeln und ein winziges Stück Algenchip erhöht.

 

 

Home ] Nach oben ]

Copyright © 2005 - 2014 Königstigers Urzeitkrebse
Stand: 17. November 2009
Impressum