Woche 5

>>> Hallo und herzlich willkommen auf Koenigstigers-Urzeitkrebse.de. Hier erfahrt ihr alles Wissenswerte über die Zucht und Pflege von Urzeitkrebsen wie Triops Cancriformis - Triops Longicaudatus - Triops Australiensis - Lepidurus Apus - Artemia Franciscana - Artemia Parthenogenetica - Artemia spec. Sibiria - Artemia cf. Salina - Artemia Salina - Branchipus Schaefferii - Daphnia Magna - Daphnia Pulex und vielen anderen <<<
 

Home
Nach oben

Besucher :

20.4.
Den drei Australiern geht es gut! Alle drei haben sich vergangene Nacht erfolgreich gehäutet... Größe hat sich aber nicht verändert! Was mir auffällt ist das der Gabelschwanz mit jeder Häutung nun etwas kürzer und dicker wird, der Rumpf dafür immer breiter und bulliger. Das Verhältnis von Gabelschwanz zu Schwanz zu Kopf war bisher 1 : 1 : 1. Nun ist es 1 : 2 : 2, der Gabelschwanz also nur noch 1/5 so lang wie der Rest vom Tier. Futterbedarf liegt bei etwa 15-20 Kraftfutterkugeln. Etwa 20% mehr als Euros oder Amis der selben Größe fressen würden.
Eierernte ist nach wie vor sehr ergibig. Habe meinen Sand heute in kleinere Portionen abgefüllt, in die Mengen in denen ich sie Ansätze. Habe zur Zeit 86 abgefüllte Ansätze zu etwa 15g, das sollte auf jeden Fall reichen! Auf der Heizung stehen nochmal schätzungsweise 10 Stück rum. Meine drei Tierchen bescheren mir jeden Tag 2-3 neue. Werde also nach meinem Lehrgangswochenende wieder so viel haben.
Die kleinen Australier in den Aufzuchtsbecken wachsen wirklich rasend schnell! 11 Stück von ihnen sind schon zwischen 1 und 1,5cm groß, habe sie schon mal ins Aquarium umgesiedelt, damit sie noch bevor ich weg bin zu den Großen gesetzt werden können. 4 Stück ( die kleinsten ) sind leider verstorben, naja schade drum... habe dafür wieder beide Aufzuchtsbecken frei eine neue Generation anzusetzen... Der neue Ansatz befindet sich seit heute Mittag im Wasser... wollen wir hoffen, das sie nicht vor Sonntag abend groß genug sind zum Umsetzen, meinem Großvater will ich das nämlich nicht zumuten.


Hier eine schöne Aufnahme von vorn

21.4.
Heute ist leider einer der beiden großen Australier verstorben! Er ist genau 4 Wochen alt geworden. Hat eine ganze Menge Eier hinterlassen und rbauch sich um seine Nachkommenschaft keine Sorgen zu machen, davon wird es reichlich geben! Den anderen beiden Australiern geht es noch super, habe noch keine Anzeichen von Schwäche entdecken können. Die 11 kleinen Australier habe ich jetzt in das große Aquarium entlassen, damit sie nicht getrennt gefüttert werden müssen. Denen geht es soweit gut.
Im Aufzuchtsbecken sehe ich schon wieder zusammen etwa 20 Nauplien... Sehr schön, dann wird die nächste Generation irgendwann im Laufe kommender Woche hinzustoßen... dann müssten die mittelgroßen Australier so um die 3,5 - 4 cm sein, nach meiner Erfahrung.


Hier mein etwa 9,5cm langer Australier 


Hier eine schöne Aufnahme von schräg oben.

22.4.

Lehrgang

23.4.

Lehrgang

24.4.
Na klasse... Während ich auf dem Lehrgang war hat sich einiges in meinen Becken getan...
Die beiden großen Australier sind noch fit, denen geht es soweit ich das beurteilen kann mit 4 bzw. 5 Wochen noch immer gut. Beide etwa 9,5cm groß und nicht mehr zu unterscheiden, welcher der große und welcher der ehemals kleinere ist... Die kleinen Australier sind alle verenden... Ursache kann ich nicht genau bestimmten... das Becken ist ziemlich vermodert... Habe meinen Großvater gebeten den Pumpenfilter einmal aufzuwaschen, was er auch getan hat, nur leider vergas ich in der Anleitung zu erwähnen danach den Stecker auch wieder einzustöpseln... Daher war der Pumpenfilter übers Wochenende außer Betrieb.... Die Schnecken freuen sich natürlich darüber, die haben dadurch massiv zu fressen gehabt.
In den kleinen Aufzuchtsbecken habe ich etwa 20 neue Australier rumschwimmen die aber recht klein sind... Gründ dafür dürfte sein weil mein Großvater den Stecker von der Heizung gezogen hat weil es Freitag auf der Fensterbank zu heiß war und die Temperatur außerhalb der Markierungen war... Dann vergessen wieder einzustöpseln, die Tiere haben sich dann dementsprechend nur langsam entwickelt, aber es sind noch eine Reihe übrig!
Habe heute wieder zwei neue Ansätze gestartet, damit das große Becken draußen bald voll wird.

25.4.

---

26.4.

---

 

 

 

Home ] Nach oben ]

Copyright © 2005 - 2014 Königstigers Urzeitkrebse
Stand: 17. November 2009
Impressum